Golfclub Kronach e.V. - Gut Nagel | 96328 Küps Oberlangenstadt | Telefon: 0 92 64 / 91 52 30
1 2

Platzregeln & Etikette
1.) AUS (Regel 27)
  1. ist jenseits weißer Pfosten die den Platz begrenzen und oder weiße Linien.
  2. Die Ausgrenze zwischen Spielbahn 16 und 17 gilt nur für die Spielbahn 16.
  3. Die Auspfosten gelten generell als unbewegliches Hemmnis gemäß Regel 24-2.
  4. Die Ausgrenze zwischen Spielbahn 6 und 7 gilt nur für die Spielbahn 6.

2.) Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25)
  1. Boden in Ausbesserung (BiA) ist durch blaue Pfosten und/oder weiße Einkreisungen gekennzeichnet, es muss straflose Erleichterung in Anspruch genommen werden.
  2. Erleichterung von Behinderung der Standposition durch Mausegänge darf nicht in Anspruch genommen werden (Regel 25-1a Anmerkung).
  3. Ist ein Ball in seinem eigenen Einschlagloch eingebettet, so darf er im ganzen Gelände, Hindernisse ausgenommen (Bunker oder Wasserhindernis), straflos aufgenommen und nach Regel 25-2 fallen gelassen werden.
  4. Kommt der Ball im Gelände in einem Riss im Boden zum Liegen, darf er straflos aufgehoben werden und dann fallen gelassen werden (Regel 25 1b). Rollt der Ball wieder in einen Riss, darf ein zweites Mal gedroppt werden. Roll er erneut in einen Riss, darf der Ball an die Stelle gelegt werden, an der er den Boden beim zweiten mal zuerst berührt hat.

3.) Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24)
  1. bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1) sind Steine im Bunker
  2. unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2) sind außerdem
    • alle Straßen und Wege mit künstlich angelegter Oberfläche
    • mit Stützpfählen sowie alle mit Maschendraht, Verbiss-Schutz versehene Anpflanzungen.
    • alle Ansitzstangen für Greifvögel
    • alle Sandsteinmauer auf der gesamten Golfanlage (neu ab 2018)
    • alle grün-weißen, blauen, gelben und roten Markierungspfähle.
    • alle Entfernungsmarkierungen.
    • alle Bänke und Hinweiseinrichtungen auf dem kompletten Platz.
  3. Es darf straffrei Erleichterung in Anspruch genommen werden.

4.) Bestandteil des Platzes

Der Steinhaufen der Spielbahn 11 ist Bestandteil des Platzes.
Strafe bei Verstoß gegen die Platzregeln: Lochspiel - Lochverlust | Zählspiel - 2 Schläge



5.) Benutzung motorgetriebener Golf-Carts

Die Nutzung von Golf-Carts ist generell gestattet. (Ausnahme siehe Wettspielbedingungen). Die Nutzung von Golf-Carts ist jedoch nur solange zulässig, als diese vom Head-Greenkeeper oder der Platzaufsicht erlaubt wird. Die Freigabe oder Sperrung des Platzes für die Nutzung von Golf-Carts, wird durch Hinweistafeln an den Hallentoren angezeigt. Sollte der Platz wetterbedingt für die Nutzung von Golf-Carts gesperrt sein, so geschieht dies um Unfälle, Personenschäden sowie Beschädigungen am Platz zu vermeiden. In diesem Fall ist das Befahren der Golfanlage mit Golf-Carts ausdrücklich untersagt. Ausgenommen sind Greenkeeper, sowie Kontrollfahrten der Spielleitung oder Platzaufsicht. In Turnieren kann die Spielleitung oder die Platzaufsicht gesundheitsbedingte Ausnahmegenehmigungen für die Nutzung von Golf-Carts erteilen. Abschläge, Rough, Vorgrüns und Grüns dürfen mit dem Trolley oder E-Cart nicht befahren werden! Desweiteren ist ein Abstand von mindestens 15m um die Vorgrüns und Grüns einzuhalten.


6.) Zusätzliche Hinweise
  1. Entfernungsmarkierungen gemessen bis Grünanfang
    • 100 Meter bis Grünanfang - grüner Pfahl mit weißem Ring.
    • 150 Meter bis Grünanfang - grüner Pfahl mit 2 roten Ringen.
    • 200 Meter bis Grünanfang- -grüner Pfahl mit 3 gelben Ringen.
  2. Bei Abschlag 15 ist die Glocke zu läuten um Spieler im uneinsehbaren Bereich der Bahnen 10 und 15 zu warnen.

7.) Bitte beachten Sie die Etikette:
  • Pitchmarken ausbessern
  • Bei Probeschwüngen ist jede Beschädigung des Platzes zu vermeiden. Dies gilt ausdrücklich für den Abschlagsbereich.
  • Divots zurücklegen und niederdrücken.
  • Bunker harken
  • Das Spielen mit Plastik-Tees ist verboten
  • Abgebrochene Tee´s sind in den Abschlagsmarkierungen zu entsorgen
  • Vermeiden Sie Spielverzögerungen (5-Minuten-Regel) und lassen Sie schnellere Flight durchspielen.
  • Greenfeespieler haben die Greenfee-Tags sichtbar am Bag anzubringen.
  • Der Start des Spiels erfolgt ausschließlich auf den Bahnen 1 und 10. Spieler die von Loch 9 kommen haben Vorrang an Spielbahn 10.
  • An Wochenenden und Feiertagen wird auf Spielbahn 1 gestartet.
  • Turniergruppen haben immer Vorrang.
  • Arbeiten auf dem Platz (Greenkeeper, Platzaufsicht und Turnierorganisation) haben grundsätzlich Vorrang. Es ist besonders zu beachten, dass keine Personengefährdung eintritt. Der Spieler muss sich, um weiterspielen zu können, mit dem Greenkeeper, der Platzaufsicht oder Turnierorganisation (z.B. durch Handzeichen) abstimmen.
  • Durch die Golfanlage führen öffentliche Wege. Hier ist äußerste Vorsicht und Rücksichtnahme geboten. Wenn Benutzer dieser Wege durch das Golfspiel gefährdet werden könnten, ist jedes Spiel unbedingt zu unterlassen. Die Benutzer sollten gegebenenfalls in höflicher Form aufgefordert werden, ihren Weg ohne Zögern fortzusetzen.
  • Kinder unter 10 Jahren sollen sich nicht ohne Begleitung Erwachsener auf dem Golfplatz aufhalten. Kleinkinder unter 6 Jahren auf den Spielbahnen, auch im Kinderwagen, ist wegen der Gefahr fliegender Bälle nicht gestattet.
  • Auf der gesamten Golfanlage sind Golfschuhe mit "Soft-Spikes" oder Noppenschuhe vorgeschrieben.
  • Bitte achten Sie auf golfadäquate Bekleidung
  • Den Anweisungen der Platzaufsicht, des Sekretariats sowie der Spielleitung ist unverzüglich Folge zu leisten.
Beachten Sie die Sonderplatzregeln am Aushang im Clubhaus oder beim Starter.
Bitte verlassen Sie den Platz so, wie Sie Ihn gerne vorfinden möchten!
Die Vereinsführung